Zyklisch leben – eine Schritt für Schritt Anleitung

In unserem weiblichen Zyklus durchleben wir Frauen vier verschiedene Phasen auf physischer & psychischer Ebene, die den 4 Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) gleichen und mit der Ausschüttung der körpereigenen Hormone zusammenhängen. Diese Hormonausschüttungen gleichen einer Wellenbewegung, die sich jeden Monat, immer und immer wieder, aufs Neue wiederholen.

Die Auseinandersetzung mit dem Weiblichen Zyklus ermöglicht uns Frauen unseren eigenen Lebensrhythmus, sozusagen unseren inneren Kompass, zu finden, um unseren ureigenen Weg als Frau zu gehen. Durch das Wissen um die einzelnen Phasen, die wir immer wieder durchleben, können wir liebevoller und achtsamer mit uns selbst sein und uns ganz natürlich mit Themen wie Fruchtbarkeit und Kinderwunsch, (hormonfreie) Verhütung und unterschiedlichen Zyklusbeschwerden wie z.B. PMS oder starken Menstruationsschmerzen auseinandersetzen

Bevor du mit der Beobachtung deines Zyklus beginnst, kannst du dich einmal fragen:

  • Nehme ich bereits die Wellenbewegungen in meinen Zyklus wahr?

  • In welchen Phasen meines Zyklus fühle ich mich wohl?

  • In welchen Phasen fühle ich mich unwohl?

  • Welchen Herausforderungen begegne ich in meinem Zyklus?

  • Was möchte ich über meinen Weiblichen Zyklus noch wissen und lernen?

 

Ein kurzer, aber nicht vollständiger, Einblick in unsere 4 Phasen:



Fotos: Pixabay und Pexels - erstellt mit Canva


Winter – Schwarz –Menstruation

Rückzug – Stille – Ruhe - Loslassen - Langsamkeit - Aufmachen und Hingeben


Der innere Winter lädt uns ein, innezuhalten, still zu werden, zu träumen und zu visionalisieren. Ein Zyklus geht zu Ende und etwas Altes endet. Ein neuer Zyklus beginnt und Neues darf in unser Leben kommen. In dieser Zeit können wir uns unsere Gefühle, Ideen, Wünsche, Eingebungen, Visionen genauer ansehen. Die Schwarze Phase ist eine sehr klare Zeit, wo wir Frauen ganz bei uns sein dürfen. Menstruationsbeschwerden zeigen uns auf, wo wir nicht im Fluss und nicht im Einklang mit unserem Körper sind sowie mit unserem natürlichen Zyklus.

Frühling – Weiß –Follikelphase

Leistungsfähig – Leichtigkeit – Tatendrang – Aufblühen – ideenreich – kraftvoll - ins Tun kommen - voller Lebensfreude, Zuversicht, Selbstvertrauen und starkes Selbstwertgefühl


Die weiße Phase ist eine erfrischende, mutige und inspirierende Zeit!

Wir Frauen kommen in unsere Kraft, treffen klare und gute Entscheidungen und haben wieder viel Geduld. Unser Selbstvertrauen ist wie neu geboren und wir haben großes Vertrauen in unsere eigenen Fähigkeiten. Alles Liegengebliebene wird nun mit einer enormen Geschwindigkeit abgearbeitet und alltägliche Arbeiten können kein Ende nehmen.

Unsere Erkenntnisse, Einsichten und Ideen, welche wir in der schwarzen Phase gewonnen haben, können nun in Struktur gesetzt werden.

Sommer – Rot –Ovulation

voller Liebe – Stärke – Energie - in alle Richtungen strahlend – Zufriedenheit – Ganzheitlichkeit –- Verlangen nach Sex und hohes Lustempfinden

In dieser Phase übernehmen wir Frauen gerne Verantwortung für andere, sorgen uns, aber auch Rat und Mitgefühl bieten wir gerne an. Vielleicht kommen Menschen aus unserem Umfeld auf uns zu, um ihre Probleme, Sorgen und Ängste zu erzählen oder bitten um Rat und Unterstützung. Wir haben ein hohe Lustempfinden, aber nicht nur in Bezug auf unsere Sexualität, sondern auch auf das Leben selbst.

Wir fragen uns in dieser Phase was ist mir wirklich wichtig? Was ist mein Herzensthema?

Es ist auch die Zeit des Erschaffens und des „Gebärens“.



Herbst – Violett – Lutealphase

oder die dramatischste Phase im Zyklus der Frau, wenn wir uns unseren Energien, die wir freisetzen können noch nicht bewusst sind. Dies zeigt sich in ungemütlichen Emotionen, die auftreten, aber auch in Unruhe, Rastlosigkeit, unwohl fühlen, aggressiver Kommunikation, scheinbar grundloses Weinen.

Dabei ist diese Phase eine der wertvollsten Phasen, wenn frau weiß, wie sie diese für sich nutzen kann.

Diese Phase ist die längste Zyklusphase. In dieser Phase geht es darum auf die eigenen Bedürfnisse zu schauen, sich mit dem inneren Herbst langsam und bewusst zurückzuziehen und nicht allzu viel im Außen zu sein. Die eigenen Bedürfnisse und Erwartungen müssen wir uns selbst erfüllen. Dies kann niemand sonst tun. Finde ein Medium, wie du deine Energien freisetzen kannst z.B. durch Sport, Schreiben oder andere kreative Tätigkeiten.



Im PDF Dokument findest du ein Zyklusblatt, dass dich dabei unterstützen kann deinen eigenen Zyklus besser kennenzulernen. Beginne am 1. Tag deiner Menstruation. Dieser Zeit wird der innere Winter zugeordnet und ist mit der Farbe schwarz gekennzeichnet.


Erklärung für das Zyklusblatt:

  1. Farbe: den einzelnen Zyklusphasen werden die Farben schwarz, weiß, rot und violett zugeordnet.

Die einzelnen Zyklusphasen sind nicht starr, sondern gehen ineinander über. So kann z.B. die schwarze Phase bereits ein paar Tage vor deiner Menstruation beginnen.

  1. Zyklustag: hier kannst du die Zyklustage eintragen beginnend bei Tag 1.

  2. Datum: trage hier jeden Tag das aktuelle Datum ein.

  3. Zeichen: hier kannst du deine NFP-Zeichen, andere Anzeichen deines Körpers oder Besonderheiten eintragen. Du findest hierzu auch eine kleine legende im PDF-Dokument.

  4. Beobachtungen: Beginne nun täglich in 3 - 5 Worten deinen Gemütszustand und deine Bedürfnisse mitzuschreiben. In der schwarzen Phase kann es z.B. müde, Ruhe, träge, energielos, viel schlafen etc. sein.

Zeichne deinen Zyklus für mindestens 3-6 Monate auf und vergleiche die Aufzeichnungen dann miteinander.

  • Welche Beschwerden wiederholen sich in welcher Phase deines Zyklus?

  • Haben sich Beschwerden seit Beginn des Aufzeichnens deines Zyklus verändert?

  • Welche Themen, Glaubenssätze und Verhaltensmuster tauchen immer wieder auf? Kannst du sie in einer bestimmten Phase wahrnehmen?

  • In welchen Phasen deines Zyklus geht es dir gut und fühlst du dich wohl?

  • In welchen Phasen fühlst du dich unwohl?

  • Kannst du deine Eisprünge wahrnehmen und spüren?

  • Wie erlebst du die 2. Zyklushälfte?

  • Wie geht es dir während der Zeit der Menstruation?

  • Gibt es Fragen auf die du Antworten suchst?


Wenn du deine Zyklusaufzeichnungen mit mir besprechen möchtest oder du dir eine liebevolle Begleitung bei deinen Beschwerden wünscht, dann buche dir gerne einen Termin bei mir!


Von Herzen Alles Liebe,

Natascha

Zyklusblatt_Beobachtungen
.pdf
Download PDF • 706KB